14 woche

Mit dem Beginn der 14. Woche kam auch mal wieder eine Welle Heimweh über mich. Klar es sind jetzt nur noch 8 Wochen, aber auch das trägt nicht zur Laune Steigerung bei. Zum Mittag habe ich heute allen die Bilder von dem Personalfest gezeigt. Da waren alle mal länger da und haben sich gefreut und gelacht. Voll gut. Ansonsten hieß es in dieser Woche raus aus dem Restaurant und ab zur Rezeption. Dafür musste ich Dienstag die Sachen tauschen und die neuen holen. Am Mittwoch ging es dann pünktlich um 9 Uhr los. Diese erste Schicht sollte ich mit Franzi zusammen arbeiten. Sie hat mir erst einmal alles gezeigt und erklärt. Neben dem vorderen Bereich der Rezi, wo die Gäste hinkommen, gibt es auch natürlich den Bürobereich. In diesem sitzen neben der Rezeptionsleiterin, auch die PR-Leiterin und der Co-Direx. Außerdem sind dort auch die PCs an denen wir neben der Clubarbeit auch die Questionarios, Emails usw. bearbeiten. Ansonsten hat mir Franz viel erklärt, was ich auch aufgeschrieben hab, weil natürlich auf den PCs alles auf Spanisch steht und man sich dann erst mal rein fuchsen muss. Am Donnerstag ging es dann ab in die Spätschicht zusammen mit Vera. Sie hat mir dann auch noch mal einiges gezeigt und ich mein Buch zur Rezi erweitert. Abends hieß es dann für uns runter zum Restaurant und die Gäste ansprechen, ob sie nicht in den H10-Club eintreten wollen. Das war ganz lustig, weil ich dann die Leute vom Restaurant auch wieder gesehen habe und alle meinten wie gut mir doch die neue Uniform stände. So war der 2. Tag auch schnell um. Am Freitag hatte ich dann frei und am Samstag ging es dann auch schon das erste Mal alleine an die Rezi. Aber die Leute an der Rezi sind auch sehr nett und helfen einem weiter, wenn man mal nicht weiß was man machen kann. Weil am Samstag aber auch der Abschied von Pepe, einem aus dem Resto war, hatte ich eine Stunde früher angefangen um dann pünktlich mit den anderen los fahren zu können. Pünktlich 22:15 Uhr waren wir dann fertig und sind mit Yadary und einigen anderen aus dem Restaurant schon Richtung Restaurant/Bar gefahren, wo der Abschied satt finden sollte. Es ging auf in Richtung Osten der Insel so ca. 20 Minuten Autofahrt. Angekommen bemerkten Maria und ich erst mal, dass wir ganz schön overdresst waren. :D Naja aber der Abend wurde noch richtig lustig. Nachdem viele andere auch noch eingetroffen waren ging es los mit Getränken und dann auch mit dem Essen. Die Kellner waren diesmal nicht wir . Es gab mehrere kleine Snacks, u.a. Bruschetta, Tintenfisch (den ich probiert habe, aber welcher mich nicht überzeugt hatte), Serranoschinken und mehr. Später ging es dann auch mit fast allen weiter in irgendwelche Dorfclubs. Der erste war echt groß und Innen komplett weiß eingerichtet. Es gab da große weiße Würfel auf denen man sitzen konnte und die Bar war in der Mitte der Diskothek. Dann ging es weiter in den zweiten Club, das Capitol. Der wirkte wie ein Kellerclub, hatte aber eine super schöne Außenanlage mit Tischen, Efeu und Betten. Im letzten Club (Pascha Inn) waren wir dann nur noch zu 6 (Pepe und sein Freund, Carlo, Abdon, Mawi und ich). Die Männer mussten da auch Eintritt bezahlen und so gut war es dann da auch nicht. Gegen 8:30 Uhr war dann auch ich wieder zurück im Hotel und bereit fürs Bett.

22.6.11 21:38

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen