18. Woche - Direction

Am Sonntag hatten wir uns dann mit Allen zum Mittag um 12 Uhr verabredet. Es trafen auch alle mehr oder weniger fit ein. :D Danach ging es zum Strand. Aber an dem Monkeybeach haben wir es kaum ausgehalten. Es war einfach viel wärmer, weil das da mehr geschützt ist und so kein Wind ging. So mussten wir alle halbe Stunde ins Wasser um es überhaupt auszuhalten. Aber trotzdem waren wir Volleyball spielen . Am Abend waren wir dann noch zusammen im Lemon und es ging dann gegen 2 Uhr auch ins Bett. Aber am Sonntag habe ich dann auch meine Erschöpfung gemerkt. 4 Tage Party, Arbeiten und Strand schlauchen doch ganz schön.:D Montag ging es pünktlich um 8:15 Uhr zum Frühstück, dass wir gestärkt in die erste Schicht beim Direktor gehen konnten. Aber Franz ging es gar nicht so gut, sie hat Magen-Darm oder so voll scheiße. Also hat sie sich 2 Stunden gequält und ich habe sie dann ins Bett geschickt und alleine weiter beim Direktor gearbeitet. Dann sollte ich was für ihn kopieren, was er innerhalb von 5 Minuten haben wollte. Aber der Kopierer war kaputt und der in der Administration hatte dann auch noch seine Macken. Reyes konnte mir nicht helfen und so stand nach kurzer Zeit der Direktor neben mir und hat mir auf die Finger geschaut, warum ich so lange brauche. Boah war ich nervös. Er fragte auch wies mir geht und ich so ich bin nervös und da hat er gelacht. Dann versucht mich abzulenken und hat mich gefragt wie mein Wochenende war. Naja und nach 20 Minuten hatte er dann auch seine Stapel Dokumente kopiert und sortiert. Im Büro habe ich dann auch bis 16 Uhr gearbeitet. :D Danach war dann schon ein Teil der Zeitung fertig. Nach getaner Arbeit durfte ich dann auch an den Strand und später zum Shoppen. :D Neben einer Sonnenbrille, da ich meine ja in Deutschland vergessen habe, gab es Lebensmittel, ein Strandhandtuch und – tasche und einen Friseurtermin. :D Die nächsten Tage habe ich dann auch noch alleine gearbeitet und jeden Tag wuchs die Zeitung. Am Donnerstag wollte der Direktor dann die Zeitung auf dem Tisch haben und deswegen kam auch Franzi am Do wieder zur Arbeit. Und trotz Zeitdruck und viel Arbeit hatten wir am Donnerstagmorgen eine gebundene Ausgabe unserer Periodico. Er meinte auch, dass er unser Konzept super toll fände, aber hier und da noch ein Bild ausgetauscht werden muss. Außerdem wollte er dann noch überall die Info über das Essen des jeweiligen Tages haben. Also haben wir am Donnerstag das alles überarbeitet und wollten ihm Freitag dann die fertige Zeitung geben. Aber da war er dann nicht da und Christina (seine rechte Hand) meinte dann, dass der ganze Plan noch mal geändert wurde. Und mit den ganzen neuen Informationen passte dann auch unser Format (was bis jetzt ein Quadrat war) hinfällig. Das heißt bis zum Ende der Woche hatten wir eigentlich nichts fertig und sind dann zusammen ins Wochenende. Am Freitag sind wir dann mit allen aus dem Resto was trinken gegangen und mit Wenigen dann weiter noch zum Feiern. Am Samstag waren Franz und ich dann den ganzen Tag am Meer und haben dort super süße Italiener kennen gelernt. Gegen Abend sind wir dann nach Los Christianos gefahren, weil der Schlussverkauf hier angefangen hat und alle Sachen so um die 5 Euro kosten. Bis kurz nach 10 Uhr waren wir dann mit shoppen beschäftigt und konnten auch einige gute Teile abstauben. Franz und ich sind dann auch noch was essen gegangen. Ich kann euch sagen ^^ so gut hab ich in den letzten 4 Monaten nicht gegessen. :DHaha ^^ Wir hatten beide Pasta. Franz hatte mit Lachs und ich mit Spinat und Käse überbacken. Gegen halb 2 Uhr waren wir dann auch endlich im Casa angekommen. Da war es dann aber so voll, dass man immer nur hin und her geschupst wurde. Aber insgesamt war das ein super schöner Tag und auch Abend. :D

4.7.11 22:13

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen